Donnerstag, 6. Oktober 2016

Glupschgeister

Soooo, wie bereits berichtet, habe ich beim Sommergewinnspiel auf www.familie.de das Spiel GLUPSCHGEISTER gewonnen... Am Feiertag haben wir es zum ersten Mal gespielt und davon will ich Euch mal erzählen...
Ich muss gestehen, ich stehe manchmal etwas auf dem Schlauch, wenn es darum geht, neue Spiele auszutesten. Anleitung lesen und in die Tat umsetzen kann manchmal ne lustige Sache bei mir werden 😜 Aber ich muss sagen, bei diesem Spiel hab ich gleich alles wunderbar verstanden 😀 Liegt vielleicht daran, dass es ab 5 Jahre ist 😀 😀

So, zu allererst der Aufbau...


Zuerst müssen die ganzen Glupschgeister aus dem Karton befreit werden. Eine Aufgabe, die Max gerne an sich genommen hat. Die Teile, die nicht fürs Spiel relevant sind, sind mit einem Mülleimer gekennzeichnet, damit man weiß, was wirklich weg kann und was nicht... Gute Idee. Eigentlich. Aber mir ist auch aufgefallen, dass sich doch ziemlich viel angesammelt hat, was zum Müll wandern sollte. Lag daran, dass die sogenannten Seedeckel alle einzeln verpackt waren. Für die Umwelt also nicht so perfekt umgesetzt, aber ich bin da nicht sooo kritisch.
Dann begann der eigentliche Aufbau. Die vielen süßen Glupschgeister wurden auf der Seeplatte verteilt. Darauf kam dann noch ein Boden mit den Seedeckeln, die wie große Regentropfen aussehen und die darunterliegenden Geister vergrößert darstellen. Ging dann alles ganz fix aufzubauen.
 
Auf los geht's los. Es wird gewürfelt und die Drehscheibe um die entsprechende Anzahl gedreht. Es erscheint im Sichtfenster einer der süßen Glupschgeister.
Ziel ist es jetzt, durch die Vergrößerungsgläser genau diesen Glupschgeist zu finden. Hört sich leicht an, isses aber unter Umständen nicht, da man ja nicht den vollständigen Geist erkennen kann. Sieger ist letztendlich der Spieler, der zuerst 9 Glupschgeister entdecken konnte.

Fazit: Ich war anfangs etwas skeptisch, ob es meinem Max noch Spaß bringen wird, da es ja auch schon für Kleinere ist... Aber doch 😀 Es hat uns beiden richtig viel Spaß gemacht und wird definitiv nun öfter auf dem Tisch landen. Die Geister sind süß, das Material ist robust und hübsch aufbereitet. Also wir können es empfehlen 😀😀😀

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen